Selbstfürsorge Adventskalender Tag 14

24 Impulse für mehr Wohlbefinden & Lebendigkeit

Der heutige Impuls

Entwickle eine Gewinner-Mentalität

Warum ist das wichtig?

​Ein Glas kann halb voll oder halb leer sein. Ein "Nein" zu dir kann eine Ablehnung ​dir gegenüber ​bedeuten oder lediglich ein Mensch sein, der seine Grenzen achtet und setzt. E​s ist immer das, was du daraus machst. ​Deine Gedanken und Gefühle beeinflussen maßgeblich deine Realität​ und ​deren Qualität basiert ​auf der Qualität deiner Gedanken. ​Je positiver und unabhängiger ​deine Grundeinstellung ist, desto weniger ​werden dich äußere Faktoren wie Widerstand​ oder Ablehnung ​negativ beeinflussen können​. Eine Gewinner-Mentalität kann dir helfen, diese​n Blickwinkel zu ​erreichen.

​Was meine ich damit? Ich glaube daran, dass in allem, was dir widerfährt, ein Gewinn liegt – nicht nur in deinen Erfolgen, sondern (und vor allem) in deinen scheinbaren Misserfolgen, der Ablehnung, dem Widerstand oder Verlust. Alles, ja wirklich alles hat ein Geschenk für dich, wenn du bereit bist, es zu sehen. Mit einer Gewinner-Mentalität siehst du dieses Geschenk und ermöglichst dir, unabhängig von anderen zu werden und gestärkt aus allem hervorzugehen.

Die heutige Einladung

Lebe heute ganz aktiv im Gewinner-Modus. Was auch immer dir widerfährt, finde in allem deinen Gewinn – das Geschenk. Die Lektion. Die Erkenntnis. Etwas, das FÜR dich ist und dich weiterbringt.

​​Welche Gewinne h​at dir heute das Leben geschenkt? Lass uns gerne auch gemeinsam darüber nachdenken.

Teile diesen Beitrag!

2 Gedanken zu „Selbstfürsorge Adventskalender Tag 14

  1. Avatar
    Jenny Antworten

    In den letzten 2 Monaten gab es viele Niederschläge für mich, Situationen, die mich zutiefst und komplett aus der Bahn geworfen haben. Auch jetzt noch habe ich damit zu knacken. Aber nachdem ein paar Wochen vergangen sind kann ich die Geschenke ein bisschen besser sehen, auch wenn es mir oft schwer fällt diese als Geschenke anzunehmen. Aber ich versuche mir genau dies immer wieder bewusst zu machen, dass hinter jedem Misserfolg oder hinter einer Ablehnung auch ein Geschenk liegt. z.B. habe ich eine Frau im Urlaub kennengelernt, die auch mit mir befreundet sein wollte. Aber nach dem Urlaub gestaltete sich alles komplett anders. Sie meldet sich so gut wie gar nicht und reagiert äußerst selten auf meine Nachrichten. Ich verstehe es nicht wirklich und ich muss mir förmlich einreden, dass ich nicht von jedem gemocht werden kann. Dass es manchmal einfach nicht passt. Dass wir doch zu verschieden sind. Aber auch, dass ich ja gar nicht von jedem gemocht werden möchte und dass ich es gar nicht allen Recht machen möchte und schon gar nicht möchte ich mich für jemand anderen verändern möchte. Auch wenn ich diese Frau und die Erinnerungen aus dem Urlaub noch nicht loslassen kann, weil ich nicht verstehe, was passiert ist, weiß ich dass das Leben mich gerade prüft und möchte, dass ich mich im loslassen und abgrenzen übe. Dass ich auch von Menschen loslassen darf, die mir nicht gut tun und dass es nicht schlimm ist loszulassen, weil ich noch so viele Menschen in meinem Leben habe, die mich lieben, wie ich bin und denen ich wirklich wichtig bin.

    • BETTINA
      BETTINA Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Jenny,
      ja manchmal braucht es etwas Zeit, um das Geschenk erkennen zu können, weil die Gefühle und Gedanken die Sicht trüben. Wenn sich die innere Unruhe gelegt hat, wird das Geschenk klarer zu sehen sein. Du bist auf einem wunderbaren Weg und arbeitest so viel an dir. Vielleicht hilft es dir auch, wenn du das Universum um Hilfe bittest, mit deiner Situation besser umgehen zu können. Es wird dir helfen, die richtigen Erkenntnisse zu gewinnen. Durch ein Gespräch. Durch einen Gedanken. Durch ein Gefühl. Dazu braucht es aber die innere (Gedanken)Ruhe, damit die Botschaft / die Intuition in dein Bewusstsein treten kann.
      Alles Gute für dich
      Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.