Besser einschlafen – eine kleine Übung

So befreist du dich von belastenden Gedanken des Tages

Kannst du gut einschlafen? Oder gehen dir abends öfter mal Situationen durch den Kopf, die du am Tag erlebt hast und die dich am Einschlafen hindern? Gedanken, die dich einfach nicht loslassen wollen – weil du dich vielleicht geärgert hast oder ein anderer sich über dich geärgert hat? Weil etwas nicht sonderlich gut lief und du frustriert bist?

Hier kann es helfen, ein kleines Ritual durchzuführen, mit dem du den Tag verabschiedest, um besser einschlafen zu können.

Besser Einschlafen mit dem Ritual „Den Tag verabschieden“

  • Lege dich ins Bett und schließe die Augen.
  • Lass den Tag Revue passieren.
  • Fange morgens an und höre abends auf
  • Es gibt bestimmt einzelne Situationen, die dir noch besonders gut in Erinnerung sind.
  • Sind es freudige Momente, lächle und ziehe weiter im Tagesverlauf.
  • Ist es eine Situation, die dich geärgert oder negative Gefühle in dir ausgelöst hat, halte inne.
  • Durchspiele nochmal die Situation. Wie lief sie ab? Was genau hat dich geärgert?
  • Überlege dir, was du gerne anders gemacht hättest. An welcher Stelle hättest du dich gerne wie anders verhalten?
  • Wenn du mit der Überlegung fertig bist, spule die Situation zurück.
  • Durchspiele sie erneut mit dem Verhalten, das du gerne gezeigt hättest. Mit dieser geänderten Version merkst du, dass du zufrieden mit dir sein kannst, weil du für dich richtig gehandelt hast.
  • Nimm diese Erfahrung mit für die Zukunft.
  • Ziehe weiter im Tagesverlauf.

Verabschiede dich so vom ganzen Tag.

Speziell von den Situationen, die dir negativ bis in den Abend in Erinnerung waren und irgendeine Form von Unmut in dir hervorgerufen haben. Wenn du alle belastenden Situationen durchgespielt hast und am jetzigen Zeitpunkt angekommen bist – du liegst im Bett – dann lass den Tag los.

Verabschiede dich dankbar von ihm.

Du hast aus dem Tag gelernt. Aus den Erfahrungen, die du machen durftest. Du weißt, wie du zukünftig in einer ähnlichen Situation, in der du heute für dich nicht zufriedenstellend reagiert hast, reagieren möchtest. Mehr kannst du nicht aus dem mitnehmen.

Alles ist gut. Nun darfst du in Frieden einschlafen. 🙂

PS: Nun fragst du dich vielleicht, wie es mit Situationen ist, in denen dich das Verhalten anderer so geärgert hat und in Erinnerung bleibt, dass du schwer loslassen kannst.

Dazu habe ich nur eine Empfehlung: Konzentriere dich auf dich.

Es geht nicht um andere.

Andere Menschen kannst du nicht ändern. Wenn sie dich aufgeregt haben, denke nicht über ihr Verhalten nach, sondern über deines. Denn was dir widerfährt, kannst du nicht beeinflussen, aber wie du damit umgehst, was dir widerfährt, das liegt in deiner Hand. Deswegen bleibt dir in solchen Situationen nicht anders übrig, als auf dich zu schauen und so zu reagieren, dass du zu deinem inneren Frieden kommst. Hast du so gehandelt, wie du nächstes Mal wieder handeln würdest? Dann kannst du zufrieden damit sein, wie du diese Situation gemeistert hast. Das Verhalten der anderen war nicht in Ordnung, aber deines in dieser Situation war angemessen.

Damit lass die Situation los.

Ziehe weiter im Tag.

Was ist dein Ritual um belastende Gedanken des Tages loszuwerden und besser einschlafen zu können?

Teile diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.